Kundenstimmen

Hallo ihr Lieben
Heute moechte ich gerne meine (sehr persoenliche) Geschichte mit Euch teilen und Euch Mut machen, Euren Weg zu gehen.
Vor einem halben Jahr hat mein Mann den Wunsch geaeussert unsere Beziehung zu oeffnen fuer die Polyamorie. Ich war partout dagegen.
Kurz darauf habe ich erfahren, dass er mich mit einer sehr guten Freundin beluegt und betruegt.
Unendlich tief bin ich gefallen.
Mir wurde ein Dolch ins Herz gestossen und herumgedreht...
Ich stellte ihn vor die Wahl, sie oder ich.
Er hatte sich fuer mich entschieden.
Dennoch spuerte ich, dass es nicht passt, dass er ungluecklich ist, da er auch Gefuehle fuer meine Freundin hat.
An einem Abend, nachdem wir wieder lange geredet haben und es sehr emotional war, habe ich ploetzlich aus dem Bauch entschieden, unsere Beziehung zu oeffnen.
Ich habe losgelassen, ich habe die Liebe losgelassen und entschieden einen neuen Weg zu gehen.
An dieser Stelle trat auch Petra in unser Leben.
Wir begonnen, ein Coaching in die Polyamorie.
Petra lernte mich als zutiefst traurige und verletzte Frau kennen.
Damals fuehlte es sich an, als schaffe ich es nicht.
Ich wollte aufgeben, ich wollte nichts mehr fuehlen. Die Gefuehle haben mich erdrueckt.
Beinahe waere ich unter dieser Last zerbrochen!
Die Liebe hat mich gerettet!
Die bedingungslose Liebe von meinen Kindern.
Durch diese unschuldigen und reinen Geschoepfe habe ich verstanden, was Liebe ist. Liebe hat keine Erwartungen, Liebe ist frei.
Liebe schmerzt nicht!
Der Schmerz entsteht in uns, aber es ist nicht die Liebe!
Es ist unser Denken und unsere Praegung, die uns dazu verleiten Menschen zu unserem Besitz zu machen.
Lassen wir sie los und beginnen wir uns selbst zu lieben, werden wir frei sein und alles wird anders sein.
Ich habe mich reflektiert, meine Gedanken und mein Leben neu sortiert.
Ich habe so viel dazu gewonnen!
So wundervolle, neue Menschen kennen gelernt, welcher jeder auf seine Art mein Leben bereichert.
Ich habe so viel Freude in mir und bin gespannt, was die Zukunft bringt.
Auch der Sport, der mir bis vor ein paar Jahren immer sehr wichtig war, hat endlich wieder Einkehr in mein Leben genommen. Ich meditiere und lese viel und bin achtsam geworden. Achtsam mit mir und mit meiner Kommunikation zu anderen.
Ich bin sogar dankbar fuer diese Erfahrung, die ich vor einigen Monaten machen musste.
Hin und wieder fuehle ich zwar noch den Schmerz, aber es ist in Ordnung. Daran wachse ich Tag fuer Tag.
Ich habe vergeben und los gelassen.
Nun stehe ich wieder im Fluss des Lebens und nicht mehr im Widerstand.
Zwar bin ich auch heute nicht perfekt und strebe es auch nicht an so zu sein, aber es fuehlt sich wundervoll an und ich spuere dass alles so sein darf wie es ist.
‘Sei achtsam und liebe‘
Sei nicht sparsam mit deiner Liebe - Du hast unendlich viel davon!
In diesem Sinne moechte ich auch Petra danken! Sie hat uns bzw mir sehr, sehr geholfen auf diesem Weg. Sie hatte immer die richtigen Worte parat.
Auch konnte ich mich spontan an sie wenden, wenn es Probleme gab oder ich einfach nicht wusste wohin mit mir und meinen Gefuehlen.
Petra, du bist ein unglaublich liebevoller und wunderschoener Mensch. Ich bin dankbar, dass ich Dich getroffen haben, wenn auch bisher nur virtuell. Ich freue mich wahnsinnig auf heute und 30. Oktober ❤️
Ich bin Liebe 🙏🏻
Sabrina

JULIA - VISION

 

Liebe Petra, ganz herzlichen Dank! 

Vor dem Gespräch fühlte ich mich unsicher, ob ich überhaupt richtig bin mit meinen Gefühlen. Jetzt fühle ich viel mehr Klarheit und einen grossen Wunsch, diesen Weg zu gehen.

 

 

OLIVIER - BESTÄRKEND

 

Liebe Petra

Unglaublich, was ich jetzt für Energie habe, endlich für mich einzustehen und meine Bedürfnisse und Wünsche auszudrücken. Ich bin mega froh euch gefunden zu haben.

 

 

V & D - KLARHEIT UND SELBSTLIEBE

 

Liebe Petra

Rituale, die wohltuend, reinigend und heilend sind, noch dankbarer im Leben zu sein, Grenzen zu setzen und sich auch abzugrenzen... Durch und mit euch haben wir sehr viel gelernt! Ich, V., nehme nun auch meinen Körper besser wahr. Vor allem mein Bauchgefühl. Ich spüre mittlerweile besser, wenn etwas für mich stimmt oder nicht – und was ich brauche. D. hat gelernt, dass die Basis einer guten Beziehung ein gesundes Selbst ist. Heisst: Sich zuerst um sich selber zu kümmern, sich selber zu stärken bevor man für andere da ist. 

Als Paar haben wir zum Schluss viele Fragen beantworten können und Klarheit geschaffen. Das war unser Ziel. Und dieses haben wir mit eurer Hilfe erreicht. Danke von Herzen Petra! 

Nun können wir beide unseren Weg weitergehen. 

Als Freunde. Seid umarmt V & D!